Letzte Aktualisierung 2018-04-11

Emissionen von Luftschadstoffen und Treibhausgasen seit 1995 deutlich zurückgegangen

Die Emissionen von Luftschadstoffen und Treibhausgasen verringerten sich zwischen 1995 und 2016 zum Teil deutlich, wie die aktuellen Daten der Luftemissionsrechnung von Statistik Austria zeigen. Die höchsten...

Lesen...

Herzlich Willkommen bei netzwerk-biotreibstoffe.at!

Diese Internetseite dient der Vertiefung des „Netzwerk Biotreibstoffe“, das einen intensiven Informationsaustausch der österreichischen Akteure entlang der Produktionskette von Biotreibstoffen ermöglichen soll.

Zur Erreichung des engagierten Zieles, bis zum Jahr 2020 10% aller Transporttreibstoffe durch Treibstoffe aus erneuerbaren Quellen zu ersetzen, ist eine Vernetzung der Akteure wesentlich. Durch die Mitgliedschaft beim internationalen Netzwerk IEA Bioenergy Task 39 werden den österreichischen Delegierten wichtige Informationen über die Entwicklung von Biotreibstoffen zugänglich, die im Netzwerk Biotreibstoffe weitergegeben werden sollen. Neben aktuellen Informationen und der Möglichkeit, Publikationen herunterzuladen, bietet diese Internetseite auch Basiswissen zu Biotreibstoffen und eine Datenbank der österreichischen Akteure und Forschungsprojekte.

Impressum

Projektträger:
BIOENERGY 2020+ GmbH
Inffeldgasse 21b, 8010 Graz
UID-Nr.: ATU 56877044
Firmenbuch: FN 232244k
Landesgericht für ZRS Graz
Telefon: +43 316 873 9201
E-Mail: office@bioenergy2020.eu
Geschäftsführer: Walter Haslinger, Roman Schmid
Unternehmensgegenstand: Forschung und Entwicklung. Mitglied der WKÖ
Berufsrecht: Gewerbeordnung www.ris.bka.gv.at
Gewerbebehörde: Magistrat Graz
Homepage: www.bioenergy2020.eu
Projektleitung & Redaktion:
Dina Bacovsky (BIOENERGY 2020+)
Andrea Sonnleitner (BIOENERGY 2020+)
Manfred Wörgetter (BIOENERGY 2020+)
Visuelle Konzeption & Design:
Nick Waldhör (PROJEKTFABRIK WALDHÖR)
Wolfgang Bledl (Grafik-Design Wolfgang Bledl)
Datenbank & Programmierung:
Carl Majneri (BIOENERGY 2020+)
Thomas Kohlhuber (solidcode)
Markus Katter

Dieses Projekt wird im Rahmen der IEA Forschungskooperation im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie durchgeführt.
Datenschutzerklärung (pdf)

Seite 1 von 2